Ein Sleeve Tattoo beginnen:)

Ein gut geplantes Sleeve Tattoo ist ein wertvolles Stück Kunst aus bedeutungsvollen Bildern, Symbolen und Wörtern. Die Bilder repräsentieren deine Werte, Interessen und wichtige Lebensereignisse. Entwirf dein Sleeve Tattoo mit einem guten Künstler. Berate dich mit ihm über Motive und Farben, die du bei den neuen einzelnen Tattoos deines Sleeves verwendest, damit sie zueinander passen. Frage deine Freunde nach Empfehlungen für ein gutes Studio. Sieh dir die Portfolios im Hinblick auf Qualität und Stil an. Achte darauf, dass dein potenzieller Tätowierer hygienisch einwandfrei arbeitet.

Gehe sicher, dass du die Zeit und das Geld investieren willst, um das Kunstwerk zu vollenden, bevor du deinen Körper dauerhaft veränderst.

 

Sleeve-Tätowierung – die Varianten

Das Sleeve-Tattoo gibt es in verschiedenen Ausführungen.

Full-Sleeve
• 3/4-Sleeve
• Half-Sleeve
• Viertel-Sleeve


Das Full-Sleeve bedeckt den Arm komplett. Also von der Schulter bis hin zum Handgelenk.

Das 3/4-Sleeve bedenkt – wie der Name schon sagt – 3/4 der Armlänge.

Das Half-Sleeve ziert den halben Arm. Hier hast Du die Wahl von Schulter bis Ellenbogen oder von Ellenbogen bis Handgelenk.

Und das Viertel-Sleeve die viertelte Armlänge. Meist findet sich diese Variante im Bereich von Schulter bis Bizeps. Oder auch vom Unterarm zum Handgelenk.


 

Soll das Sleeve-Tattoo Dein Bein zieren, sind die Ausführungen wie beim Arm. Full, 3/4, Half, Viertel. Am Beim verläuft das Sleeve – je nach Variante – von der Hüfte bis zum Knöchel.